Menü

Kommunikation

Variante I
Kommunikationsfallen in der Beratung

Aus zahnmedizinischer Sicht verlaufen Beratungsgespräche durchaus vorwiegend korrekt. Dem Patienten soll vermittelt werden, wie der Befund ist, was getan werden kann und wie das Ergebnis aussehen wird. Während dem Zahnarzt meist vollkommen klar ist, was er dem Patienten näher bringen möchte, redet er jedoch häufig am Laien vorbei.
Im Beratungsgespräch muss sich der Zahnarzt auf das Wissensniveau seines Gesprächspartners einlassen, er muss visualisieren, mit einfachen Worten erläutern, mit Erfolgsgeschichten überzeugen und die Worte so wählen, dass er den Patienten nicht abschreckt. In der Praxis geschieht leider oft das Gegenteil.
Die Schulung vermittelt Einblicke in die Wahrnehmungswelt des Patienten. Anhand von Übungen und Beispielen wird gezeigt, welche Informationsvermittlung zielführend ist und welche Kommunikationsregeln eingehalten werden müssen.


Auf einen Blick

Inhalt:
• Wie nimmt der Patient Zahnmedizin wahr?
• Welche Wortwahl begeistert, welche schreckt ab?
• Welche Hilfsmittel erleichtern den Informationsfluss?
• Wie sichere ich mir das Verständnis des Patienten?

Nutzen:
• Abwechslungsreiche und verständliche Argumentation
• Überzeugende Argumentation
• Patientengewinnung und -bindung

Präsentationsmöglichkeiten:
• Vortrag / Workshop (Kurzversion 1 ½ Stunden, Vollversion 5 Stunden)
• Praxisschulung vor Ort (1 Tag)


zum Seitenanfang



Variante II
Gelungener Kontakt zwischen Zahnarzt und Patient: Umfassende Kommunikationspsychologie für Zahnärzte und/oder Team

60-80% der Bevölkerung gehen ungern zur Zahnbehandlung, sodass die Zusammenarbeit mit den Patienten häufig durch Anspannung und Ängstlichkeit gekennzeichnet ist. Des Weiteren erfordert die Vermittlung von Kosten, Risiken und Dauer von Behandlungen kommunikatives Know-how. Tonfall, Körpersprache und kompetente Gesprächsführung können hier darüber entscheiden, ob sich der Patient für oder wider den Zahnarzt entscheidet.
Mithilfe von Vorträgen, praxisbezogenen Übungen und Videoanalysen ist es das Ziel der Schulung, sowohl dem Zahnarzt als auch dem Praxisteam professionelle Kompetenz im Umgang mit den Patienten zu vermitteln. Die Kenntnis von Kommunikationsmodellen, Feedbackregeln und zielorientierter Gesprächsführung ermöglichen es daraufhin, den wirtschaftlichen und zwischenmenschlichen Erfolg der Praxis zu erhöhen.


Auf einen Blick

Inhalt:
• Welche Kommunikationshürden gibt es für Zahnärzte?
• Welche Hilfsmittel gibt es?
• Wie gehe ich auf den ängstlichen Patienten ein?
• Wie kann ich meine Kommunikation sinnvoll verbessern?
 - Kommunikationsmodelle
 - Neurolinguistisches Programmieren
 - Transaktionsanalyse

Nutzen:
• Zielgerichtete, professionelle Kommunikation
• Größeres Vertrauen der Patienten zum Zahnarzt
• Bessere Compliance
• Verbessertes Praxisimage

Präsentationsmöglichkeiten:
• Vortrag / Workshop (Vollversion 5 Stunden)
• Praxisschulung vor Ort (2 Tage)


zum Seitenanfang